NACHRICHTEN

Grünes Gold – Olivenöl

Grünes Gold – Olivenöl

Olivenöl – seit Jahrtausenden im Mittelmeerraum beliebt und eines der gesündesten sowie begehrtesten Öle gewinnt auch immer mehr an Beliebtheit bei Verbrauchern in Deutschland. Doch ist jedes Olivenöl gleich „grünes Gold“? Dieser Frage sind wir für unsere Leserinnen und Leser nachgegangen und haben die Ergebnisse der Stiftung Warentest, zusammengetragen.
Olivenöl beinhaltet gesunde Fettwerte, liefert dem Körper Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Es kann bei vielen Krankheiten vorbeugend wirken: bei Herz-Kreislaufsystem, Diabetes, Knochen, Alzheimer oder gar Krebs. Nicht nur im Gesundheitsbereich auch in der Kosmetik findet Olivenöl immer mehr Anwendung.
Doch nicht jedes Olivenöl ist gleichwertig und nicht jedes teure Olivenöl hat gute Qualität. Bei der Herstellung von Olivenöl ist Spanien mit rund 40% Spitzenreiter, gefolgt von Italien mit 25% und Griechenland mit 18%.
Beim Verzehr jedoch liegt Griechenland mit einem Pro-Kopf-und-Jahr-Verbrauch von rund 20 Litern an der Spitze, während in Deutschland der Durchschnitt bei knapp 1 Liter liegt.
Bei der diesjährigen Untersuchung von 28 Produkten der Güteklasse „nativ extra“ empfehlt Stiftung Warentest diverse Olivenöle für den Alltag und für Feinschmecker, die preislich zwischen 4,80€ und 45 € je Liter liegen.
Das „Bio Natives Olivenöl extra“ von Aldi Süd hat sowohl geschmacklich als auch preislich (6,50€ pro Liter) überzeugen können. Damit hat das Olivenöl den Test mit der Note 2,3 bestanden. Den Platz teilt sich Aldi Süd jedoch mit Lidl, denn das „Primadonna Bio Natives Olivenöl Extra“ kostet zwar 5 Cent mehr, doch dafür werden weniger Schadstoffe nachgewiesen. Mit im Rennen ist das „Gentile Natives Olivenöl extra“ von Bertolli mit 8,60€ pro Liter.
Für Feinschmecker das Beste: Noten von Tomatenstrauch, frischem Gras, grünen Blättern und grünen Äpfeln, das „Extra virgin Olive oil“ von Castillo des Canena für 45€ pro Liter. Das Öl bekommt im Test einen „sehr gut“ für den Geschmack, doch in der Gesamtbewertung bekommt das Produkt dieselbe Note wie die oben genannten Öle.
Wissenswert: In Deutschland wird das heimische Rapsöl oder das Sonnenblumenöl eher bevorzugt als das Olivenöl.

Von: Betül Bayro – (Almanya Bülteni) – Düsseldorf
Foto: (AA) Anadolu Presse Agentur
 

Benzer Haberler

Vortrag über türkisch-europäische Beziehungen
Der Deutsch-Türkische Akademiker Bund zu Göttingen (D-TAB) lud zum Vortrag „Die...
Fachtagung Türkisch in NRW an der Universität Duisburg-Essen
Die „Fachtagung Türkisch in NRW“ hat am 8. November 2019 im Glaspavillon der...
Mit Berufsausbildung ins Studium
Wer eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und danach mehrere...
Erstes Abitur in Deutschland im Fach Islamsicher Religionsunterricht
5 Schülerinnen und Schüler des Heisenberg-Gymnasiums in Gladbeck konnten...
Tülin Sezgin informierte an der HWR Berlin über die Möglichkeiten des Stipendiums (Foto: Paul Zinken)
Eine Berufsausbildung ist in Deutschland eine gute Grundlage für die Karriere....
Kinder als Opfer von Cybermobbing
Von Beleidigung, Bloßstellung, Rufmord bis hin sogar zu Morddrohungen können...
Wie zahlt man am sichersten im Internet?
Die Beliebtheit, online zu bestellen und einzukaufen, nimmt verstärkt zu. Doch...
Verspäteter Flug – wer kommt für den Schaden auf?
Auf gepackten Koffern sitzend am Flughafen mit großer Vorfreude auf den...
Das Internet vergisst nichts – tatsächlich?
Millionen von Menschen nutzen in Deutschland unterschiedliche soziale Netze, um...