-
Aa
+
 20/12/2020

Wirtschaftshilfen während der Corona-Pandemie

Wirtschaftshilfen während der Corona-Pandemie

Finanzminister Olaf Scholz hat abermals bestätigt, dass Wirtschaftshilfen ausgezahlt werden, solange es in der Corona-Pandemie notwendig sei. Außerdem könnten Unternehmen ab Januar die Auszahlung der Dezemberhilfen erwarten.
Scholz sprach sich zuversichtlich im Hinblick auf die finanzielle Lage Deutschlands während der Pandemie aus und erklärte die wirtschaftliche Stabilität mit einer ‚robusten Volkswirtschaft’ und ‚sehr leistungsfähigen international wettbewerbsfähigen Unternehmen’.

 

AUSZAHLUNG VON DEZEMBERHILFEN AB ANFANG JANUAR 2021

Das Bundeswirtschaftsministerium gab bekannt, dass die Auszahlung von Dezemberhilfen für Unternehmen, die besonders hart von der Pandemie betroffen sind, Anfang Januar 2021 erfolgen wird.
Seit dem 27.November erfolge bereits die Auszahlung der Abschlagszahlungen im Rahmen der Novemberhilfe. Aktuell seien 227.508 Anträge eingereicht und 983 Millionen Euro bereits ausgezahlt worden. Die Zahlungen wurden im Rahmen der Erklärung als „eine starke Unterstützung für viele Unternehmerinnen und Unternehmer in dieser schweren Zeit“ beschrieben.
Die November- und Dezemberhilfen sollen insbesondere den geschlossenen Gastronomie- und Freizeit- sowie Kultureinrichtungen eine finanzielle Entschädigung sichern.

ÜBERBRÜCKUNGSHILFE III

Die neuen Überbrückungshilfen III sollen primär die Fixkosten der Betroffenen ersetzen. Diese sollen für den Zeitraum ab Januar bis zunächst Ende 2021 gezahlt werden.
Die Auszahlungen könnten im Laufe des Monats Januar beginnen. Das Ministerium erklärte, dass es ein vereinfachtes Antragsverfahren gäbe. Neben Unternehmen könnten auch einzelne Betroffene, wie etwa Soloselbstständige aus dem Kunst- und Kulturbereich-, von diesem Anspruch profitieren.

Von: Sevinç Onart – (Almanya Bülteni) – Düsseldorf
Foto: (AA)

 

Kısa Link

Deutsch