-
Aa
+
 28/10/2020

Berufseinsteiger: Wie sehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus?

Berufseinsteiger: Wie sehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus?

Jeder Student* erhofft sich nach dem Studium einen guten Beruf mit einem möglichst hohen Gehalt. Doch wie sieht es zurzeit wegen der Pandemie aus? Sucht der Arbeitsmarkt weiterhin nach Berufseinsteigern wie vor der Pandemie? Wie wirkt sich die Pandemie auf das Einstiegsgehalt aus?
Laut dem Hamburger Unternehmen Gehalt.de, wurden 43.782 Gehaltsangaben je nach Branche, Studienfach, Region etc. analysiert. Folgende Ergebnisse wurden festgestellt:
Baden-Württemberg ist der Spitzenreiter im Thema Lohnstruktur. Während in Hessen das Einstiegsgehalt bei 51.800 € und in Bayern bei 49.600 € liegt, ist Baden-Württemberg mit einem Einstiegsgehalt von 52.100 € Spitzenreiter unter den Bundesländern. In allen anderen östlichen Bundesländern beträgt das Einstiegsgehalt für Berufseinsteiger unter 40.000 €.
Vergleicht man die unterschiedlichen Branchen miteinander, ist festzustellen, dass die Chemieindustrie mit 55.800 € sich den ersten Platz sichert. Platz zwei sichert sich die Automobilindustrie mit einem Einstiegsgehalt von 53.500 €. Ingenieurwissenschaftler hingegen haben ein Höchstgehalt von bis zu 51.000 €. Gering sieht es für die Werbebranche sowie für die Öffentlichkeitsarbeit aus. Hier beträgt das Einstiegsgehalt 34.300 €.

EINE TABELARISCHE ÜBERSICHT DIE EINZELNEN STUDIENGÄNGE

Studienrichtungen von Bachelor
- und Masterabsolventen      Jahresgehalt in EUR

Ingenieurwissenschaften          51.000
Informatiker                              48.400
Naturwissenschaften                47.500
Wirtschaftswissenschaften       44.300
Geisteswissenschaften             33.500
In jedem Falle aber lohnt sich ein Studium, wenn man später die Gehaltsleiter hochsteigen möchte. Denn Akademiker verdienen, so Philip Bierbach von Gehalt.de.,ungefähr 16.500 € mehr als Beschäftigte ohne Studium.
*Aus Gründen der Lesbarkeit werden die männliche und weibliche Form alternierend verwendet.

Von: Betül Bayro – (Almanya Bülteni) – Düsseldorf

Kısa Link

Terör örgütü PKK’nın sözde bölge sorumlusuna hapis cezası

Almanya’da terör örgütü PKK’nın sözde bölge sorumlusu Gökmen Ç. 3 yıl 5 ay hapis cezasına çarptırıldı. Koblenz Yüksek Eyalet Mahkemesi tarafından yapılan açıklamaya göre, 38 yaşındaki Gökmen Ç. “yabancı bir terör örgütüne üye olmaktan" 3 yıl 5 ay hapis cezası aldı. Mahkemenin kararında, Gömen Ç’nin “Rojhat” kod adıyla 2017’den itibaren terör örgütünün önce sözde Saarbrücken bölge sorumluluğunu, ardından Nisan 2018’den Haziran 2019’a kadar sözde Frankfurt ve  Hessen bölgelerinin sorumluluğunu üstendiğinin kanıtlandığı belirtildi. Kararda, bu kişinin örgütün bölge sorumlusu olarak  kendi altında olan kadrolara ve militanlara talimat verme, bu talimatları yerine getirilmesini kontrol etme, örgütün Avrupa sorumlularına düzenli bir şekilde önemli gelişmelere ilişkin bilgi aktarma ve bu sorumlularla temasta bulunmakla görevli olduğu ifade edildi.

BAĞIŞLARIN TOPLANMASINI VE KOORDİNASYONUNU SAĞLADI

Gökmen Ç’nin “bağışların” toplanmasını da koordine ettiği ve “potansiyel bağışçıların”  bağışta bulunması için çaba harcadığı aktarılan kararda, “Sanık, Nisan 2018’den 2019’un Haziran ortasına kadar örgüte  yaklaşık 500 bin Euro havale etmekten sorumluydu.” ifadesi kullanıldı. Frankfurt Havalimanı'ndaki tren garında Federal Polis tarafından 2 Ocak 2020’de gözaltına alınan Gökmen Ç. hakkında 18 Mayıs 2020’de Koblenz Eyalet Yüksek Mahkemesi’nde Federal Başsavcılık tarafından dava açılmıştı.

Haber: Erbil Başay – (Almanya Bülteni) – Berlin
Kaynak: (AA)