NACHRICHTEN

Ärger mit dem Neuwagen – was nun?

Ärger mit dem Neuwagen – was nun?

Die Freude am Neuwagen währt nur kurz, wenn diese starke Mängel aufweisen: von technischen Defekten bis hin zu farblichen Abweichungen. Welche Rechte hat der Kunde und wie kann er die Mängel erfolgreich beanstanden?

Der erste Ansprechpartner bei Mängeln an einem Neuwagen ist der Autohändler. Der Kunde hat das Recht, innerhalb zwei Jahren nach Ablieferung zu reklamieren. Nach den zwei Jahren verjähren die Ansprüche. Als Mangel gilt, was nicht mit dem Hersteller vereinbart wurde und sofort bzw. zeitnah beanstandet werden sollte.
Zu unterscheiden ist zwischen Sachmängel und Garantie. Während beim letzteren der Kunde Recht auf kostenlose Behebung der Fehler hat, sind Ansprüche bei Sachmängel weitergehend. Wenn der Kunde nachweisen kann, dass die Mängel am Auto von Anfang an vorhanden waren und auch nach mehreren Versuchen nicht behoben werden können, hat er das Recht, den Neuwagen zurückzugeben. In erster Linie aber hat der Verkäufer die Möglichkeit, den Neuwagen zur Reparatur zu schicken oder einen Umtausch in die Wege zu leiten. Bringt eine Reparatur oder ein Umtausch nichts, so steht dem Käufer zu, den Vertrag wieder rückgängig zu machen und das Geld wieder zurückzuverlangen. Stellt sich allerdings der Autohändler quer, so muss ein Sachverständiger den Rechtsstreit abklären.

Treten allerdings mehrere Mängel auf einmal auf und können auch per Reparatur nicht mehr behoben werden, so kann im Rahmen der Gewährleistungsfrist die Rückgabe des Neuwagens eingefordert werden.

Wenn zwei Jahre nach Kauf eines Neuwagens Mängel auftreten, so steht es dem Kunden zu, sich an den Autohändler zu wenden. Dieser hat die Möglichkeit, Reparaturen im Rahmen der Garantiezeit mit dem Hersteller abzuklären.

Im Falle von Mängeln am Neuwagen ist der Kunde gut beraten, wenn er diese in schriftlicher Form festhält und im besten Falle sogar Zeugen dafür benennen kann.

Von: (Almanya Bülteni) – Düsseldorf

Benzer Haberler

Steuerberatung in Düsseldorf und Köln. Alles aus einer Hand !
Oftmals steht man vor rechtlichen und finanziellen Hürden, wenn man den Schritt...
Mehrsprachigkeit – Zukunft und Chancen in NRW
Am 11.12.2018 fand in Kooperation mit der Turkistik-Fachschaft und dem...
Badewannentechnik M&C – Baderneuerung in nur acht Stunden
Umbau trotz geringem Zeitaufwand und mit einer Bezuschussung von der...
Mit Berufsausbildung studieren - Studienförderung auch berufsbegleitend
An vielen Hochschulen in Deutschland ist ein Studium auch ohne Abitur möglich....
GEZ- Gebühren – Regelung für Studenten
Die Rundfunkgebühren, ehemals GEZ-Gebühren, stellt für viele ein Ärgernis dar....
Ärger mit dem Neuwagen – was nun?
Die Freude am Neuwagen währt nur kurz, wenn diese starke Mängel aufweisen: von...
Qualitative Vorhänge in Köln
Ein absolutes Must-Have sind Vorhänge, wenn man sein Heim schöner gestalten...
Der neue Fast-Food-Trend in Düsseldorf: Kumru – Sandwich
„Kumru“, der neue Trend beim Fast-Food hat inzwischen auch Düsseldorf erreicht...
Mehr Unterstützung für HSU in Hessen
Die „Hessische Initiative für Fremdsprache“ macht mit einer Petition auf die...